Die meisten Cocker-Interessenten fragen nicht
als Erstes nach dem Preis eines Cocker-Welpen.
Sie sind sich dessen bewusst das ein Rassehund
ein neues langjähriges Familienmitglied,
ein sehr langer Begleiter und vor Allem
ein immer treuer Freund für die nächsten
10 bis 15 Jahre werden und sein soll und daher

nicht für ein paar Euro zu bekommen ist.

 
 
Denn schließlich kann man bei einem Rassehund
seinen Charakter, sein Wesen, seine Größe
und seine Bedürfnisse benennen und ihn beruhigt
in eine Familie auch mit kleinen Kindern integrieren.
 
 

Bei einem Welpen vom Züchter
handelt es sich nicht um einen Mischling,
einem Tierheimhund oder um einen
"armen, geretteten" Spanien oder Portugalhund
über den man keinerlei Info`s hat
und auch leider nicht weiß was in ihm ruht.

 
 

So leid uns diese Tiere auch tun
und auch Hilfe und Liebe uswpp. benötigen ...
So sind wir dennoch der Meinung das solch ein Hund nicht
in eine Familie mit heranwachsenden Kindern gehört.
Denn solch einen Hund würden wir niemals
mit einem Kind alleine in einem Zimmer lassen.

 
 

Aber letztendlich muss hier auch gesagt werden

das jeder selbst seines Glückes Schmied ist.

Sie entscheiden. Nicht der Züchter.

 
 

Wir finden es sehr schade das es leider
immer wieder Mails gibt in denen
werden meist weder Namen,
Grüße noch ernsthaftes Interesse bekundet.
Es wird einfach nur nach dem Preis gefragt.
Denn so kann man heraus finden
welcher Züchter der Günstigste ist.

 
 

Das finden wir sehr schade,
denn es zeigt uns das überhaupt kein Interesse
daran besteht:

- wo denn Ihr künftiger Welpe herkommt

- ob Ihr zukünftiger Welpe ordentlich
in einem Verein gezüchtet wird in dem
man auf die Gesundheit der Tiere achtet

- oder ob die Elterntiere gesund sind und geregelt
von einem Tierarzt kontrolliert werden,
denn nur durch gesunde Eltern können Krankheiten
für Welpen reduziert oder gar ausgeschlossen werden

- und vor Allem ist in den Mails leider völlig unwichtig
ob unsere Welpen komplett in unserer Familie
und vor Allem liebevoll aufgezogen werden.

 

Das Alles ist leider in den Mails völlig unwichtig.
Einzig und alleine steht der Gedanke
"man könnte ja ein Schnäppchen
mit einem Rassehund machen" im Vordergrund.
Oder sehen wir das eher falsch?!

Gehen alle Leute einfach davon aus das alles beschriebene
Voraussetzung für einen günstigen Hund ist?!
Das tut mir sehr leid, denn bei uns
werden Sie
"keine Billigwelpen" finden.

 
 
Bitte denken Sie immer daran !!!
Wir verkaufen keine Gegenstände.
Unsere Welpen sind liebevolle Lebewesen !!!
 
 

Die letztendliche Entscheidung trifft
jedoch jeder für sich selbst.

 
 
So natürlich auch wir.
 
 
Wir wollen Ihnen einen kleinen Einblick geben
warum wir solche Mails nicht mehr beantworten werden.
Damit Sie uns verstehen wollen wir hier
den Einen oder Anderen Kommentar ablassen.
Aber auch hier ist zu beachten
das wir keinen Angreifen oder Verletzen wollen,
sondern wachrütteln wollen
damit wenigstens darüber nachgedacht wird.
 
 

Wir als seriöser Züchter stehen vor Allem
wenn wir Welpen haben nicht Morgens
geregelt auf und gehen Abends geregelt ins Bett.
Nein, wir sind immer, egal ob mit oder ohne Welpen
24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche,
365 Tage im Jahr für unsere Hunde,
unsere Welpenfamilien und ganz besonders für
unsere Welpen da.
Für uns gibt es wenn es um unsere Hunde
und unsere Welpen geht
keine Sonn und Feiertage, Nächte oder Urlaube.

 
 

Wir überlegen uns sehr gut ob wir einen Wurf machen
und dies ganz sicher nicht aus finanziellen Aspekten.
Denn eines muss klar sein.
Wir leben für und mit unseren Hunden !!!
Nicht von unseren Hunden !!!

Auch kann man mit dem Dauerjob
- Hobby- Hundezucht- Aufzucht -
komplett in der Familie aufgezogen
ganz sicher nicht reich werden.
Die Stunden können Sie uns niemals bezahlen.
Das reicht nicht einmal für einen 1 Euro Job.

 
 

Es gibt auch nie die Garantie das alle Welpen
gleich eine passende Familie finden.
Also muss ich als Züchter immer damit rechnen
das ich den Einen oder Anderen oder gar
mehrere Welpen länger halten darf
bis er seine richtige Familie gefunden hat.

 
 

Und da wir damit überhaupt kein Problem
oder Zeitdruck haben
kostet das oft mehr als nur
 sehr viel Engagement, Erziehung, Zeit und Geld.
Nämlich
seeeeeeeeeeeeeehr viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeel

Liiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiebe .

 
 

Wir stecken all` unser Herzblut
in unsere Hunde und in unsere Welpen und deren Aufzucht.

 
 

Das besteht aber nicht aus Erfolgen durch Ausstellungen
denen wir hinterher rennen,
oder am sparen beim Futter oder dem Aufwand
zur Pflege und Gesundheit.

 
 
Im Gegenteil:
 

Wir geben für unsere Zucht und Aufzucht mehr als unser Bestes.
Denn nur so können wir Ihnen und Ihrer Familie
einen tollen Welpen als Ihr zukünftiges
Familienmitglied bieten.

 
 

Manchmal werden wir
" vor Allem von den männlichen Anfragern "
gefragt ob der Hund billiger ist
wenn sie den Hund ohne Ahnentafel nehmen.
Denn die bräuchte man (n) nicht wirklich !

 

Dazu können wir nur sagen:
Keine Angst. Ihr Hund braucht keine Ahnentafel.
Doch genau wie Sie hat ein Welpe das Recht
auf eine Geburtsurkunde.
Und das ist eben die Ahnentafel.
Und: Bei uns gibt es keinen Welpen ohne Ahnentafel.

 

In ihr wird bestätigt das es sich um einen Rassehund
handelt und die Eltern die drin stehen auch
seine wirklichen Eltern sind
und der erworbene Welpe auch nach den Richtlinien
und Regeln des VDH/FCI gezüchtet wurde.
Wobei eine Ahnentafel selbst gerade mal
um die 30 Euro kostet.
Also können Sie sich bestimmt vorstellen
das ein Rassehund "ohne Ahnentafel"
nicht wirklich billiger wäre.

 
 

Sie sehen also:
Die Ahnentafel ist somit eine Selbstverständlichkeit
die zum Hund dazu gehört.
Und bei uns bekommen Sie auch keinen Hund ohne Ahnentafel.

 
 

Ebenso ist es bei uns auch egal ob Sie sich für eine Hündin
oder einen Rüden entscheiden.
Das Geschlecht ist für uns kein Grund
für einen Preisunterschied.
Wenn überhaupt ein Unterschied besteht dann evtl.
nur an der Farbwahl.
Aber selbst hier machen wir keinen Unterschied.
Wir handeln auch nicht an Welpenpreisen herum.
Auch nicht wenn der Welpe einmal eine Fehlzeichnung
haben sollte.
Denn der Welpe hat in einer Familie mit einer Fehlzeichnung
keinerlei Erkrankungen und auch keine Lebenseinschränkung
außer das mit ihm
nicht gezüchtet werden dürfte.
Solche Dinge besprechen wir aber immer ausführlich
mit unseren Welpeninteressenten.
Unsere Welpen werden auch immer nur als reine
Familienhunde in ihre neuen Familien abgegeben.
Denn wir können niemals Garantieren das aus einem Welpen
auf jeden Fall ein Therapie, - arbeitender Hund,
Show oder Zuchthund werden kann.
Wir können nur spekulieren wie die Welpen
sich ungefähr entwickeln könnten.

 
 
Wir investieren außer Liebe, Mühe, Arbeit
auch sehr sehr viel Geld in unsere ( Auf ) - Zucht.

Das heißt aber nicht das nur gutes Futter für die Welpen
gekauft werden muss.
Nein auch das Futter für den Rudel und speziell
für die trächtige Hündin oder die säugende Mutterhündin
sollte ausgewogen sein. Und die Futtermenge
ist in einer Zucht nicht gerade wenig.

Unsere Welpen werden alle bis sie ausziehen
mehrfach entwurmt.
Damit die Entwurmung auch wirken kann
muss vor allem die Mutterhündin aber auch
alle Hunde im Rudel geregelt mit entwurmt werden.
Alle Welpen werden bei uns mit einer 5-fach
Impfung die SHPPi-L enthält vor der Abgabe geimpft.
Ist ein Welpe bei uns älter als 13 Wochen alt
dann bekommt er auch die Auffrischungsimpfung
und eine Tollwutimpfung.
Damit diese Impfungen greifen können müssen auch
die Elterntiere und der Rudel geregelt geimpft sein.
Ebenso entstehen Kosten für die Elterntiere wie z.B.:

- für die HD-Untersuchungen jedes Tieres

- die 2 jährliche Auguntersuchung jedes Tieres

- für die PRCD und FN Untersuchung jedes Tieres

- so wie die ordnungsgemäße Zuchtzulassung selbst

- den jährlichen Clubbeitrag

- Beträge für Fortbildungen und Seminare

- Die Zwingerkontrolle

- für die Wurfabnahmen die pro Wurf 1x stattfindet
das heißt: der Zuchtwart kommt bei jedem Wurf vorbei
und kontrolliert alle Welpen einzeln + jeweils
die Mutterhündin, die Aufzucht so wie den Rudel

- für unseren Zwingerschutz.
Dieser ist national sowie international geschützt

- evtl. für viele Kilometer zu Ausstellungen

- für Fahrten zum Decken

- für die Deckgebühr für einen Fremdrüden

- evtl. für Übernachtungen in Hotels

- für die Aufzucht der Welpen wie z.B.:
- Desinfektionsmittel

- homöopathische Mittel

- Welpenmilch

- das Futter

- Impfungen

- Entwurmungen

- den überdimensionalen Küchentücherverschleiß

- evtl. für Zeitungsinserate

- Die Zwingersteuer die jährlich an die Gemeinde
zu entrichten ist und weit höher liegt
als bei einem Einzelhund,

- für eine Zwingerhaftpflicht die man
als ein verantwortungsbewusster Züchter haben sollte,

für den Strom z.B.:

- für Wärmedecken

- für das Licht das eine Zeit lang Tag und Nacht an ist

- für die Hundewaschmaschine die ab der Geburt
bis zur Abgabe aller Welpen täglich mehrmals
ihren Dienst tut

Und nicht zu Vergessen für das Wasser
das ebenfalls benötigt wird.

 
 

Auch hoffen wir das wir Glück haben und keine Probleme
bei den Geburten oder den Aufzuchten haben werde.
Den solche unerwarteten Dinge
verursachen sehr hohe und zusätzliche Kosten.
Und diese Kosten sind hier noch außen vor.

 
 
All unseren Aufwand den wir sehr sehr gerne
auf uns nehmen kommt "immer"
all unseren Welpen zu Gute.
 
 
Und glauben Sie uns
wenn wir sagen:
 

Der Kaufpreis ist noch Ihr geringster Aufwand
bei der Anschaffung Ihres Lieblings.

 
 
Als Erstanschaffung
benötigen Sie:
 

Futter, Kämme, Trimmzeug, Kauknochen, Spielzeug,
Näpfe, Leine und Halsband, Liegeplatz uswpp. ...

 
 

Ebenfalls wie der Züchter,
wenn auch nur für einen Hund,
benötigen Sie:

 

- eine jährliche Impfung,
- die Hundesteuer,
- eine Hundehaftpflicht
- und ein qualitativ gutes Futter.

 
 

Und der Cocker ist bestimmt kein "ChiChi-Hund"
der noch Schühchen, 1000 Spängchen, Anzügchen
und mehr benötigt.

 

 

Wie Sie nicht nur lesen sondern auch sehen können
haben wir nicht nur einfach Welpen abzugeben
sondern ganz ganz liebevolle, ehrliche und treue Lebewesen.

 
 

Für diese Lebewesen haben wir
eine große Verantwortung übernommen.
Für uns heißt das dass Sie nicht nur einen Welpen
von uns bekommen sondern einen Teil
unseres ( meines ) Lebens.
Sicherlich können Sie mich ( uns ) dann auch sehr gut
verstehen wenn wir ein gutes Gefühl brauchen
wenn wir Ihnen einen unserer Welpen anvertrauen.
Da wir Ihnen glauben müssen was Sie uns sagen
und wir Ihnen leider nur vor das Gesicht
und nicht in Sie hineinschauen können,
sollten Sie uns bitte auch erlauben das wir
Ihnen gleich zu Anfang auch ein paar Fragen stellen
die Sie uns wirklich ehrlich beantworten sollten.
Wir sind Ihnen gegenüber auch offen und ehrlich
und nur so können wir uns von Ihnen
und Ihrer Familie ein Bild machen
und Sie richtig einschätzen und kennen lernen.
Und auch nur so können wir gemeinsam mit Ihnen
und Ihrer Familie herausfinden ob wir für Sie
und Ihre Familie bei uns den passenden Hund
für Sie und Ihre Familie finden.

 
 

Zum Schutz unserer Welpen
geben wir unsere Welpen
auch nur ...

 

... mit einem ordnungsgemäßen Kaufvertrag

... mehrmals entwurmt

... 5 fach SHPPi-L geimpft

... dem dazugehörigen blauen EU-Impfausweis

... mit einem deutschen Microchip versehen

... und einer vom SCD-VDH/FCI
anerkannten Ahnentafel

... und einer eigenst hergestellten Welpenmappe
und Futter für den Anfang ab.

 
 

Wie schon gesagt sind Schnäppchenjäger
bei uns völlig fehl am Platz.
Ein Telefonat mit uns ist viel informativer
als wir es in einem Mail jemals ausdrücken können.
Außerdem sind Mails völlig unpersönlich.
Und Verteiler-Mails, die offensichtlich an viele Züchter
und ohne Anrede oder Gruß sind,
nur mit einer Preisanfrage versehen,
finden wir mehr als unhöflich
und diese werden von uns nicht mehr beantwortet.
Es ist für uns ehrlich gesagt auch unverständlich
wie von einigen Menschen die unendliche, ehrliche Liebe,
die lebenslange Treue und Freundschaft eines Lebewesens
einzig und alleine anhand eines Mails
mit einer Preisanfrage ausgewählt werden kann.

Es ist doch wichtig zu wissen:

- was hat mein zukünftiger Hund für einen Charakter

- wie steht es mit der Gesundheit

- der Prägung

- der Aufzucht

- und vor Allem was habe ich für ein Gefühl
gegenüber dem Lebewesen das ich in diesem Moment
in meinen Armen halte.

 
 
Unser Erfolg ist ...
 

Wir finden es klasse wenn Sie sich vor dem Kauf
Ihres Lieblings gut informieren und empfehlen Ihnen
auch den Besuch von mindestens 2 Züchtern.
Nur so können Sie sicher sein das Sie
sich richtig entscheiden.
Aber bitte machen Sie keine Kaffeefahrt daraus.
Damit meinen wir das Sie nicht 2 Züchter
an dem ein und selben Tag besuchen sollen.
Denn Sie können die Bakterien vom einen Züchter
zum Anderen mitbringen und somit in null Komma nix
einen kompletten Bestand zum Tode verurteilen.

 

 

Nein das ist nicht der Sinn der Sache.
Nehmen Sie sich die Zeit und schauen Sie sich
in Ruhe um.
Lassen Sie Ihr Gefühl und vor Allem
" Ihr Herz" sprechen.

 
 

Schauen sie sich alle Welpen an.
Nicht nur den der noch zu haben ist.
Auch die Zuchtstätte und vor Allem die Mama-Hündin.
Schauen Sie sich auch den Rudel und dessen Verhalten
auch im Umgang mit den Welpen an.
Beobachten Sie den Welpen und seine Geschwister.
Nehmen Sie sich die Zeit und beobachten Sie ebenfalls
den Züchter im Umgang mit seinen Welpen
und seinem Rudel.
Ein guter Züchter kann Ihnen sehr viel über
seinen Wurf und über jeden einzelnen seiner Welpen
und seine Hunde erzählen und Sie bei Ihrer Wahl
gut beraten.
Ein ordentlicher Züchter redet Ihnen auch keinen Welpen ein.

 
 

Nur die Hunde die als "Familienmitglieder" leben
und aufgezogen werden sind perfekte Familienmitglieder.
Das heißt sie leben komplett in der Familie und im Rudel.
Nur so finden Sie den richtigen Hund für Ihre Familie.

 
 

Wenn Sie wirklich ernsthaft an der Rasse
und an einem Welpen, evtl. sogar von uns interessiert sind
geben wir Ihnen sehr gerne Auskunft über die Rasse
ebenfalls auch über unsere Zucht und Aufzucht und auch
über unsere Preisvorstellung.

 
 
Wir können Ihnen nur ans Herz legen:
 

Seien Sie vorsichtig und vor Allem sehr kritisch
bei Angeboten zu Billigwelpen und Mitleids-Hunde-Welpen.
Alles was Sie bei so einem Kauf sparen müssen Sie meist
mehr als doppelt und dreifach an Ihren Tierarzt
als dessen Kosten ausgeben.
Wenn Sie dabei Glück haben überlebt Ihr Hund wenigstens.
Manche Leute denken nun immer noch das ein Züchter
ganz schön Geld mit der Zucht verdient.
Glauben Sie uns.
Selbst der Vater Staat ist nicht dieser Ansicht.
Er sieht die Zucht nur als Liebhaberei an.
Denken Sie wenigstens darüber nach.

 
 

Auf diesem Wege wünschen wir Ihnen nun viel Glück
bei Ihrer Suche nach Ihrem neuen Familien-Liebling.

 

 


Nach oben