..... Die Entstehung unseres Zwingernamens .....
 
 
Immer wieder werden wir gefragt was
"Millwaukee`s"
ist oder zu bedeuten hat
und wie der Name denn Zustande kam.
 
 

Was "ist" "Millwaukee`s" .

 
Eigentlich ganz einfach erklärt:
"Millwaukee`s" ist unser Zwingername.
Auch Kennel-Name genannt.
Das heißt den Namen tragen alle Welpen
die in unserem Zwinger/Kennel geboren wurden oder werden
in ihren Ahnentafeln.
 
 

Was "bedeutet" der Zwingername "Millwaukee`s".

 
In der Züchterwelt bedeutet Zwingername
oder auch Kennelname nichts anderes
als Nachname/Beiname.
Und somit muss jede Zuchtstätte oder jeder Kennel
der Ahnentafeln für seine Welpen/Hunde haben möchte
einen Zwingernamen haben.
Dadurch weiß man schon das der Welpe/oder Hund
unter Clubregularien geboren wurde und nicht einfach
ein für Geldproduziertes Wesen ist.
Denn schließlich kann man dadurch
die Herkunft seines Welpen nach verfolgen.
 
 
Zwinger-Name bedeutet aber nicht
das unsere Welpen in einem Zwinger aufwachsen
oder gar geboren werden.
Das war früher Mal so wo man seine Welpen
noch nicht im Haus aufgezogen hat.
Heute findet man das hoffentlich kaum noch.
 
Bei uns ist unser Zwinger unser Haus, unser Wohnzimmer,
unser Grundstück.
Bei uns finden Sie keinen Zwinger oder Boxen
oder Räume wo unsere Welpen alleine drin sitzen
oder nicht rein dürfen.
Wo wir sind sind auch unsere Welpen und unsere Hunde.
 
 

Wie kam unser Zwingername "Millwaukee`s" "Zustande".
Um dies richtig erklären zu können erlauben wir uns
ein bisschen auszuschweifen.

 
Schon als Kind war ich an den schönen,
farbenfrohen Indianer Dingen interessiert.
 
Selbst beim Kinderfasching wollte ich immer Indianer sein.
Nie Prinzessin.
Ich wollte zwar nie mit Kriegsbemalung angemalt werden,
aber die Kleidung und die Federn und den Häuptlingskopfschmuck fand ich da schon richtig genial.
 
Auch die Mokassinschuhe und die ganzen Jacken
mit den langen Franzen. Das war einfach meine Welt.
 
Das zog sich durch mein ganzes Teenie Alter durch.
Alles hatte bei mir Franzen. Jedes Shirt, jede Jacke,
alle Schuhe, einfach alles.
Und wenn nicht bekam selbst meine Jeansjacke
Lederfranzen mit Nieten von mir selbst angebracht.
 
Bis heute bin ich ein großer Fan von Franzen, Bindeln
und von den schönen Dingen der Indianer.
 Ich liebe noch immer ihre
Kopfbedeckungen,
ihre Indianerfedern, ihren Federschmuck und ihre Dreamcatcher.
Aber vor allem auch die Farben ihrer Wildpferd
e.
Noch heute leben in "Milwaukee"
Urindianer.
Genau aus diesem Grund war
"Millwaukee`s"
ein genialer Name für mich/uns und für meine Hunde
und somit für meinen Zwinger/Kennel.
 
 
Damals war der Name "Millwaukee`s"
für unsere alte Rasse den Bearded Collie super passend
da es diese Rasse in 4 verschiedenen Farben sogar
mit Tan Abzeichen gab.
 
 
Ich wollte einen Namen der mit der Natur zu tun hat,
mit Dingen die schön aber nicht für Jedermann sind.
Denn unser Name sollte sich von den anderen
Zwingernamen deutlich abgrenzen.
 
 
Um einen Zwingernamen beantragen zu können
muss man mindestens 3 Namensvorschläge einreichen.
 
Auch muss man sich vorab entscheiden ob man
seinen Zwingernamen nur national oder auch
international oder Beides geschützt haben möchte.
 
Für uns war von vorne herein klar
das unser Zwingername national
sowie international im VDH und in der FCI
geschützt sein muss.
 
Da wir damals viel ausgestellt hatten und sehr erfolgreich waren
fand mein Mann das der 1. Wunschname
für unseren künftigen Zwingernamen
an unseren Erfolg angepasst werden sollte.
 
Der erste Wunschname war zum Glück aber schon
in einem anderen Zwinger geschützt.
Daher kam der 1. Name nicht in Frage.
 
Unser 2. Wunschname, mein Wunschname war
"Millwaukee`s".
 
Da der Name noch frei war wurde er es automatisch.
 
Der 3. Wunschname kam somit erst gar nicht mehr in Betracht.
 
Worüber ich heute wirklich mehr als nur froh bin.
Es musste einfach so kommen und es passt
bis heute perfekt für uns.
 
 
Was allerdings beim Einreichen jedoch niemand beachtete, war:
das unser damaliger 1. Vorsitzender
der unseren Zwingerantrag mit uns stellte
so schlau war und nicht wusste wie man Milwaukee
wirklich schrieb. Nämlich mit nur einem "L".
Es wurde aber Millwaukee mit 2 "LL" eingereicht.
Da er Lehrer ist hatten wir nicht kontrolliert
wie er es geschrieben hatte.
 
 
Und so kam es das unser genehmigter Zwingername
bei uns mit einem Schreibfehler ankam.
Natürlich erkundigten wir uns gleich über eine Schreibänderung.
Aber diese Änderung wäre ein ganz neuer Antrag gewesen.
Sprich wir hätten nochmals alles beantragen müssen,
nochmals alle Kosten auf uns nehmen müssen
und nochmals Bangen müssen das er dann durchgeht.
Das wollten wir uns nicht nochmals antun
denn unser 1. Wurf war mittlerweile unterwegs.
Also ließen wir einfach alles wie es heute noch ist.
 
Daher muss Millwaukee nun mit 2 "LL" geschrieben werden.
Was sich im Nachhinein schon mehrmals mehr als gut
für uns herausstellte.
 
 
Und genau aus diesem Grund heißen Alle bei uns .....
"Millwaukee`s".
 
 

Warum heißen nun aber unser Cocker auch
"Millwaukee`s".

 
Es war kein muss das unsere Cocker nun auch
Millwaukee`s heißen sollen.
Es wäre jederzeit möglich unseren Zwingernamen zu ändern.
Wir haben uns auch besprochen ob wir eine Änderung wollen.
 
Doch für uns war in wenigen Sekunden klar
das wir keinen Zwingernamen haben wollen
der etwas mit
- jagdlichem ( wir sind keine Jäger )
- oder einem Wahrzeichen ( könnten wir bieten )
- oder einem Ort in dem wir wohnen
( was ist wenn wir umziehen )
zu tun haben soll. .....
 
..... Und da es den English Cocker Spaniel
in so vielen verschiedenen Farbvarianten gibt
lag es für uns sofort auf der Hand
unser
"Millwaukee`s" passt erneut
und
blieb und bleibt.
 
 


Nach oben