In der Regel hat der Cocker Spaniel
mit Kindern ...
 
... in keiner Altersgruppe Probleme.
 
Trotzdem sollte man sich vor der Anschaffung eines Cocker Spaniels
sehr gut überlegen ob man gegengleich zur Kindererziehung
auch eine Cocker Spanielerziehung auf die Reihe bekommen kann.
Sicherlich gibt es Momente in jeder Phase wo gar nichts klappt.

Aber ein Cocker Spaniel merkt gleich
wann er keine 100%ige Aufmerksamkeit erhält.

 

Dennoch lautet unser Motto:

 

Auch ein gut erziehbarer Hund, was der Cocker Spaniel
durchaus sein kann, braucht sehr konsequente,
liebevolle und liebevoll, sehr konsequente Erziehung.

 
Der Cocker kann sehr gut
ein toller Freund von Kindern sein
 
 
Kind und Hund beim Gassi gehen !!!
 

Kinder wollen immer sehr gerne die Leine in der Hand halten
und den Hund alleine führen.
Ein gut erzogener Cocker ist normalerweise
auch nur ein begrenztes Problem dabei.
Doch meist wollen die Kinder mit dem Cocker
auch ganz alleine Gassi gehen.
Und genau darin sehen wir ein größeres Problem.
Denn auch wenn ein Cocker nur ein mittelgroßer Hund ist
so kann ein Cocker ganz schön viel Kraft und Schub
in seine Hinterbeine setzen.
Und hat der Cocker Spaniel erst einmal eine Witterung
in seine Nase bekommen dann kann man ihn
nicht immer 100%ig gut abrufen.
Gerade wenn Kinder dann erschrecken
und der Cocker Spaniel dann zu ziehen beginnt,
lassen die Kinder aus Schreck meist die Leine einfach los.
Was dann alles passieren kann steht leider nur oftmals in den Sternen.

 

Aus diesem Grund sind wir der Meinung,
das Kinder unter 12 Jahren
niemals alleine
und schon gar nicht ohne Aufsicht mit einem Cocker Spaniel
Gassi gehen sollten.

 
Kinder können auch nicht wie ein Erwachsener reagieren
oder ihren Cocker Spaniel genügend festhalten
oder eingreifen wenn ein fremder Hund
böse auf seinen Cocker Spaniel zukommt.
Man sollte hier wirklich bedenken das dies weder für das Kind
noch für den Hund ungefährlich ist.
 
Auch 14 Kg können sich wie 100 Kg verhalten.
Denn der Cocker Spaniel hat sehr viel Kraft und Power
das selbst so manch Erwachsener schon eine
kurze Reaktionszeit benötigt.
Kinder meinen es nicht böse doch sie sind
im Verhalten mit ihrem Hund einfach überfordert.
Und wenn ein Erwachsener schon Probleme haben kann,
wie soll das dann erst ein Kind bewältigen ?!
.
 
 
Kind und Hund beim Spielen !!!

 

Kinder, Hunde und das Kinderspielzeug
sollten immer im Auge behalten werden.
Allerdings sollte man auch bedenken das Kinder und Hunde
eine eigene Welt und eine eigene Sprache miteinander haben.
Oftmals sieht es schlimmer aus als es ist !!!

 
Kinder die toll mit Hunden umgehen haben eine ganz andere Art
sich untereinander zu verständigen als wir es oft gerne hätten.
 
Der Umgang zwischen Kind und Hund ist aber auch nicht immer
so zärtlich wie wir es gerne hätten.
 
Daher Achtung !!!
Manchen Kindern gefällt es wenn sie Hunde ärgern können
und finden es noch lustig oder sehen es als Spielen an.
Wir finden das nicht lustig.
Denn schnell fängt ein geärgerter Hund an
auch mal demjenigen in die Fersen zu beißen
oder an der Hose oder am Pullover zu ziehen der ihn ärgert.
Im schlimmsten Fall springt er auch einem knieenden Kind
ins Gesicht oder springt ein stehendes Kind egal ob von vorne
oder von hinten an, oder zwickt oder kratzt es.
Und wer bekommt dann den Ärger?!
Klar nicht das Kind, sondern der Hund.
Dabei macht dieser nichts anderes als sich zu wehren.
 
Wenn das Verhältnis zwischen Kind und Hund
in einem vernünftigen Rahmen bleibt,
dann können die Beiden sich dennoch sehr gut verstehen.
Es gehört allerdings viel "Arbeit" dazu.
 

Wenn man sich all` dessen bewusst ist,
dann ist es wunderschön das Aufwachsen
von Kind mit Hund erleben zu dürfen.

 
unsere Cocker mit unserem Enkelkind
 
 
Badespaß für Kind und Hund
 
 
 
eine Gemeinschaft
 
gemeinsam groß werden
 
Große Liebe
 
 
 
Spielzeug teilen
 
gemeinsam im Restaurant
 
 
 
gemeinsames Kuscheln
 
 
gemeinsam auf Tour
 
 
 
 
ohne Worte
 


Nach oben